Nebenjob im Studium

Fürs Studieren bekommt man normalerweise kein Geld. Die einzige Ausnahme sind wohl Stipendien. Oft müssen sich Studenten zumindest teilweise, neben der Unterstützung der Eltern oder Bafög, selber finanzieren. Durch Nebenjobs. Neben dem Studium kann es ganz schön schwer sein noch die Zeit und Energie für einen Brotverdienst aufzubringen. Manchmal kann man dies jedoch mit seinem Studium verbinden (z.b. als Hilfskraft an der Universität).

Ich möchte im Folgenden ein paar Tipps für die Jobsuche geben, die ich aus meiner und der Erfahrung anderer gezogen habe.

Wo suche ich:

  1. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Als erstes ist wohl das schwarze Brett der Uni zu nennen. Dort findet man alles mögliche von Kellnern bis zu Babysitting, von Nachhilfe bis zur Korrektur von Bachelorarbeiten. Ihr könnt auch selber eine Anzeige aufhängen, z.B. für eine Tätigkeit als Dolmetscher.
  2. Oft hat die Website des Studentenwerks auch eine eigene Seite mit Stellenanzeigen. Hier lohnt es sich vorbeizuschauen und man kann auch selber Angebote reinstellen.
  3. Online-Stellenbörsen wie z.B. https://www.jobruf.de/studentenjobs.html. Manche Firmen bieten auf ihrer Internetseite auch Stellenangebote unter anderem für Studenten an.
  4. Eine weitere Möglichkeit ist, einfach mal in Geschäfte zu gehen und nach einem Aushilfsjob zu fragen. Das könnte z.B. der Drogeriemarkt oder Supermarkt in der Nähe sein oder ein Buchladen.
  5. Viele Stellen werden auch intern oder über Kontakte vergeben. Daher lohnt es sich durchaus sich mal in der Bekanntschaft und/oder Verwandtschaft umzuhören. Für Jobs an der Uni ist es natürlich von Vorteil, wenn man in der Fachschaft oder Hochschulpolitik aktiv ist oder bei Dozenten positiv aufgefallen ist. Aber es geht auch ohne. In höheren Semestern kann man sich als Tutor bewerben, welche es in vielen Studiengängen gibt. Oder als studentische Hilfskraft in der Bibliothek.

 

Was soll ich arbeiten:

Das ist eine schwierige Frage und hängt auch ein bißchen davon ab, was ihr für ein Typ seid. Jeder Job hat seine Vor- und Nachteile und es geht eben darum, welche Aspekte euch am wichtigsten sind.

  1. Einfach nur Geld verdienen: Hierfür sind Jobs bei Drogerien, Supermärkten und allen möglichen Shops (Bücher, Technik, Schuhe, …) gut geeignet. Des Weiteren gibt es Kellnerjobs in Restaurants und Cafes. Auch Aufgaben im Sekreteriats- oder Empfangsbereich sind eine Möglichkeit. Ich kenne auch ein paar, die als Servicekraft bei Veranstaltungen arbeiten. Was einem Spaß macht, muss man selber rausfinden, das kann einem keiner sagen. Man kann natürlich bei manchen Sachen schon vorher sehen, dass man das niemals machen möchte. Aber bei den meisten Jobs ist es zumindest bei mir so, dass ich keine Ahnung habe, was man da genau macht oder ob mir das gefallen würde.
  2. Nebenjob und Studium verbinden: Da gibt es einerseits die Jobs in der Uni. Literaturrecherche, Tutortätigkeit, im administrativen Bereich, im Archiv oder der Bibliothek. Außerdem gibt es aber natürlich auch die Wirtschaft, wo man als Werkstudent Berufserfahrung sammeln kann. Hier lohnt es sich oft ein Praktikum vorher zu machen, dann kennt man den Betrieb und die Tätigkeit schon und es wird einem sogar evtl. eine Stelle als Werkstudent angeboten. Die Entscheidung für ein Unternehmen hängt auch sehr davon ab, was man studiert und welchen Berufsweg man später mal einschlagen möchte.
  3. kleine Nebenverdienste: Typischerweise als kleines Zubrot sind folgende Tätigkeiten geeignet: Nachhilfe, Babysitten, Gassi gehen, an Experimenten von Forschungsinstituten teilnehmen, Sportkurse an der Uni oder im Fitness-Studio geben. Natürlich kann man z.B. mit Nachhilfe als Student auch seinen Lebensunterhalt finanzieren, wenn man viele Nachhilfeschüler hat.
  4. Es gibt noch viel, viel mehr Möglichkeiten, für weitere Vorschläge könnt ihr gerne in die Kommentare schreiben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s